Aktuelles

Zum eigenen Abschied bescherte die Feuerbacher Künstlerin Sibylle Sophie dem Stuttgarter Kinderhospiz eine schöne Spende

Auf dass jedem Anfang ein Zauber innewohnt, hat Hesse bereits hinlänglich hingewiesen - wie sich das mit Abschieden verhält, sagte keiner. Diese gelten wohl meist als weniger zauberhaft, meist traurig.

Ein bisschen wehmütig ging es dann bei der Benefiz-Lesung aus dem neuen Buch "Fragmente aus Licht" der Künstlerin zugunsten des Kinderhospizes Stuttgart mit Musik von Oliver Krämer durchaus zu - aber auch sehr schön. Es sollte ihr letzter Auftritt sein, aus Altersgründen möchte die Künstlerin diese nun schweren Herzens einstellen. Dementsprechend durften bei der Lesung, die von der Geschäftsführerin des Hospizes Antje Heusel moderiert wurde und von über 50, teils langjährigen Weggefährten der Künstlerin, auch ein paar Tränen fliessen - auf beiden Seiten der Bühne.

Trotzdem war der Abschied auch gleichzeitig erfüllend, denn die Künstlerin konnte dem Hospiz mit 2820 Euro eine stolze Spendensumme zum Abschied übergeben. Eine Spende, über die sich die Leitung sehr freute und das wichtigen Projekten und Zwecken innerhalb des Hospizes zugute kommen wird.


Begleitet wurde die Künstlerin, wie schon öfter, durch den Pianisten und Musiker Oliver Krämer, der die Texte der Künstlerin mit viel Feingefühl am Flügel musikalisch illustrierte und ihre Stimmungen und Atmosphären perfekt untermalte.


Quelle: www.feuerbach.de
Mit freundlicher Genehmigung

"Die Liebe, und der Tod, und die Brücke über den Fluss", Acryl auf Malplatten auf Leinwand mit Blattgold, Zuchtperlen, Biwaco-Perlen, 50 x 70 cm

Mein neues Buch "Fragmente aus Licht"

 

Liebe Freunde,

es sind diese Fragmente aus Licht, die in unserer Erinnerung bleiben.

"Fragmente aus Licht" mein neues Buch, mit 40 kurzen Texten und 22 bunten Bildern (Malereien oder Details aus meinen Malereien, und 'Fotografien anderer Art'), nun ist es erschienen und wird vorgestellt auf der diesjährigen Frankfurter Buchmesse im Oktober in der Jubiläumsserie des R.G.Fischer Verlags.

Es eignet sich auch sehr als schönes Geschenk!


Viel Freude damit wünsche ich Euch allen von Herzen!

Eure Sibylle Sophie

Klappentext:


Sibylle Sophie, eine Künstlerin auf der Höhe ihres Schaffens, mit dem geweiteten Blick, den nur die Lebensjahrzehnte schenken. Ob sie sich an den verwunschenen Garten ihrer Kindheit erinnert oder an den Zauber der ersten Liebe, an das Angekommensein ihrer Seele in der Weite Arizonas, ob sie die Schönheiten der Natur besingt oder ihre Wünsche und Sehnsüchte zum Thema macht, immer erhascht der Leser dieser traumschönen Texte und der Betrachter der dazugehörigen Bilder einen kleinen Blick in das Wesen einer Frau, die alles Glück und Leid ihres Lebens dankbar angenommen und daraus gelernt hat. Die voller Staunen all die Wunder sieht, die uns tagtäglich umgeben und für die uns so oft der Blick fehlt. Die das Licht sieht, das in allem ist, selbst in der Dunkelheit.



98 Seiten mit 22 farbigen Acryl-Malereien und Fotografien
Hardcover, Preis: EUR 16,90
ISBN 978-3-86455-126-0

 

"Rosen. Seerosen. Sommer." (Detail), Acryl auf Leinwand mit Palmgeflecht, Zuchtperlen, Edelsteinen, Blattgold, 50 x 60 cm

Benefizausstellung kommt Filderklinik zugute

Der Erlös meiner Benefiz-Ausstellung in der Filderklinik erzielte die stolze Summe von 5200 Euro.  Das Geld kommt der Palliativstation der Filderklinik zugute. Hier ein Zeitzungsartikel in der Filderzeitung vom 25.03.2017 über die Scheckübergabe (Text: Prof. Fasel)

"Deep Ocean“ (2017), Acryl auf Leinwand mit Goldpuder, Türkisen, Korallen, 50 x 70 cm

La vie en rose


Rosen begleiteten mein Leben …

Rote Rosen, strahlend rote Rosen,

und rote Rosen, dunkel überschattet.

Weiße Rosen,

zarte rosa Rosen,

und graue Rosen, dunkelgraue.

Schwarze Rosen.


Ein Leuchten hatten alle,

die dunklen mehr noch als die hellen.


Sibylle Sophie

(Gedicht zur Malerei „La vie en rose“)


November 2016

 

Kunst in der Palliativbetreuung

Ausstellung mit Bildern von Sibylle Sophie bis März 2017

 


Hier finden Sie den offiziellen Programmflyer/Einladung für diese Ausstellung
(pdf)

 

"Planetoid Vesta, Krater Cornelia", Acryl auf Leinwand

Die Kunst des Zeiteinfangens

Sibylle Sophie hat eine neue Liebe: Fotografieren - auf die etwas andere Art…


Fotos mit ineinander überblendenden Ebenen haben einen ganz besonderen Reiz des Unwirklichen, Phantastischen. Diese Technik, bei der in kurzer zeitlicher Abfolge mehrere Fotos geschossen werden und dann von der Kamera überblendet und zu einem einzigen Foto zusammengefasst werden, faszinieren Sibylle Sophie, weil man mit ihnen verschiedenste neue Atmos erschaffen und sogar auf eine gewisse Art auch "Zeit einfrieren" kann.
Hier geht's zur neuen "Fotografie"-Seite

Und hier ein kleiner Vorgeschmack:
 

Unsichtbar und ohne Handy einen Sommer müßig gehen.
Körperlos im Universum fremder Welten Monde sehen.
Ja, dies wollt ich gerne tun.

 

Aus dem neuen Buch von Sibylle Sophie "Die Farben des Weins"

Friedvolle Stille hüllt die Welt ein in den beiden Stunden am Tag, da der Sternenhimmel und das Meer zu einem großen Ganzen noch verschmolzen sind, eins sind, der Wind mich umspielt wie ein seidenes Tuch, sanfte Wellen die Insel umarmen, die Nacht allmählich der Dämmerung weicht, der Punkt sich erahnen lässt, wo die Sonne aus dem Meer steigen wird … Dann kommt sie, zuerst nur ein Glühen, das langsam zunimmt … Und aus der Glut heraus steigt sie, rund und vollkommen nun, hoch an den Himmel.
Die beiden friedvollsten Stunden des Tages nehmen ein Ende.

 

Sibylle Sophie
Lanzarote
Costa Teguise
8. August 2016

Sibylle Sophie und BW-Bank spendeten über 15.000 Euro an das Kinderhospiz Stuttgart

Scheckübergabe an das Kinderhospiz Stuttgart mit dem Erlös aus der Benefiz-Ausstellung in der BW Bank Stuttgart

Den gesamten Erlös ihrer Benefizausstellung in der BW-Bank-Filiale im Stuttgarter Kronprinzbau spendet die Feuerbacher Künstlerin und Schriftstellerin Sibylle Sophie dem Aufbau des Kinder- und Jugendhospizes in Stuttgart.

Die BW-Bank Stuttgart stockte die Summe zudem noch spontan auf. Am 22. Januar 2015 überreichten sie den gemeinsamen Spendenscheck in Höhe von stolzen 15.310 Euro an das Hospiz Stuttgart in der BW-Bank-Filiale Kronprinzbau.

Elisabeth Kunze-Wünsch, Gesamtleiterin des Hospizes Stuttgart, nahm die großzügige Spende entgegen. Das erste Stationäre Kinder- und Jugendhospiz in Baden-Württemberg soll eine Oase des Atemholens und des Kraftschöpfens für schwerstkranke Kinder und ihre Familien werden, sagte sie. „Wir sind Sibylle Sophie und der BW-Bank sehr dankbar, dass sie diese wichtige Arbeit mit der Benefizausstellung unterstützt haben".

12.310 Euro brachte allein der Verkauf der Bilder von Sibylle Sophie ein. 32 Acrylgemälde der Benefizausstellung „Wunder des Universums“ wurden Ende letzten Jahres für vier Wochen bei der BW-Bank im Kronprinzbau ausgestellt und konnten dort gekauft werden. Außerdem haben viele Gäste schon bei der Vernissage im November für das Kinderhospiz gespendet. „Es ist mir ein großes Bedürfnis, mit meiner Kunst Menschen zu helfen", sagte die Künstlerin. Unter den verkauften Bildern war auch das Bild „Das Licht und der Adler“, das für Sibylle Sophie in einem besonderen Zusammenhang ihrer Kinderhospiz-Spende steht. „Nach indianischer Vorstellung kommt der Adler, wenn ein Mensch stirbt und trägt seine Seele zu Gott“.

Die BW-Bank unterstützte gerne die Spendenidee von Sibylle Sophie. Sie stellte ihre Räumlichkeiten zur Verfügung und rundete den Verkaufserlös mit 3.000 Euro auf. „Einrichtungen wie das geplante Stationäre Kinder- und Jugendhospiz sind für Stuttgart unverzichtbar“, sagte Klaus Thomas, der das Geschäft mit privaten Kunden in Stuttgart verantwortet, bei der Spendenübergabe.

Info:
Das Stationäre Kinder- und Jugendhospiz in Stuttgart soll einen Ort bieten, an dem kranke Kinder sein können, wenn die sonst betreuenden Angehörigen krank sind oder eine Auszeit benötigen. Zudem soll der ganzen Familie ermöglicht werden, dort für eine gewisse Zeit Entlastung zu erfahren. Im Unterschied zum Stationären Hospiz für Erwachsene soll das Kinder- und Jugendhospiz nicht nur in der letzten Lebensphase zur Verfügung stehen, sondern bereits mit der Diagnose, dass das Kind lebensbegrenzt erkrankt ist. Die Eröffnung des Stationären Kinder- und Jugendhospizes in der Diemershaldenstraße 11 ist für Ende 2017 geplant.

Weitere Infos: www.hospiz-stuttgart.de